OPTIK BACIK … neue Fassaden braucht das Land

OPTIK BACIK … neue Fassaden braucht das Land

Bei der Fassadengestaltung von Optik Bacik im historischen Stadtzentrum von St. Pölten, war es mir wichtig den Passanten und KundInnen den maximalen Einblick in die Schönheit der inneren Geschäftsgestaltung zu ermöglichen, ohne bestehende Wände abzubrechen. Wie sich die Fassadengestaltung mit Hilfe von realen und digitalen Elementen, an der Vorder- und Hinterseite der Optik verändert hat, lesen Sie hier. 

Wo alt auf neu, real auf digital trifft!
Meine Vision war es ein Bild zu schaffen, durch welches man von Außen in das Geschäft hineinsieht und das es ermöglicht, bildhaft die physischen Grenzen zu durchbrechen. Die reale Innenraumgestaltung sollte erlebnisreich mittels großformatiger Fotomontage (in Zusammenarbeit mit dem Fotokünstler Sebastian Wegerbauer) an den beiden Außenfassaden, Herrengasse und Domplatz, die volle Aufmerksamkeit der Passanten und Kunden auf sich ziehen.  

KundInnen zufrieden, Familie erfreut!
„Nie gedacht das es durchgeht“, war die erfreute Meinung von Herrn Bacik Senior, welcher das Projekt aufgrund der Anweisungen des Denkmalschutzes unter keinen guten Stern sah, aber es lief  mit viel Geduld des Bauherren und unserem Konsulenten- und Planungsleistung alles gut. Mittels real und digitaler Innovationen gelang es nicht nur die neue Fassadengestaltung bei der Denkmalschutzbehörde durchzubringen, sondern auch einen Mehrwert für die realen Einkaufserlebnisse in den Geschäften zu schaffen. Der reale Innenraum des Geschäfts wurde digital mit der Fassade vereint und somit eine besondere Sehenswürdigkeit in der Innenstadt von St. Pölten geschaffen.

Weitere Einblicke hier…

Fotos © Optik Bacik | Fotos © hubergetsaltung.at | Fassadenfoto © Sebastian Wegerbauer