“Mehr Erlebnis pro Quadratmeter + mehr Erlebnis pro Digital” … Rückschau mit Video von meinen Vortrag in Tulln

“Mehr Erlebnis pro Quadratmeter + mehr Erlebnis pro Digital” … Rückschau mit Video von meinen Vortrag in Tulln

Wie ich Ihnen bereits angekündigt habe, hielt ich am 23.03.2018 meinen Vortrag zum Thema „Mehr Erlebnis pro Quadratmeter + mehr Erlebnis pro digital“ in Tulln. Welche spannenden realen und digitalen Erkenntnisse dabei herauskamen und wie die Veranstaltung ankam, habe ich Ihnen hier zusammengefasst.

Mein Statement als Architekt: “Ein gelungenes Manöver ist eine abgewendete Katastrophe”
Ich begründe dies mit zwei Szenarien, die Gemeinden und Städte anwenden können, um auf die Wende in Richtung Digitalisierung einzuleiten. Reale und digitale Kompetenzen, relevant und konsistent miteinander verbinden sind die Werkzeuge um im Digitalisierungs-Kurs zu halten. Gute Beispiele gelungener Projekte sind das für mich der Baukulturwandel in Lustenau, das Online City-Portal von Wuppertal und die digitale Welt der 360-Grad-Niederösterreich. Oder Setzen Sie auf Hilfe zur Selbsthilfe. So können beispielsweise Gebäude Geschichten erzählen, man kann Fassaden inszenieren oder das Innerste nach außen kehren, wie ich es bei Optik Bacik in St. Pölten realisierte. Auf der Straße war zu sehen, was im Geschäft drinnen passierte. 

Kurz und knapp
Wer es wagt reale und digitale Erlebnisse simultan zu verbinden, wird einzigartige Stadtkonzepte planen, entwickeln und umsetzen.

Wie das funktioniert? Ganz einfach! Es geht darum die Stadt und Geschäftssituation anhand der realen und digitalen Kundenfrequenz zu analysieren, sich neue Ziele zu setzen und somit mehr Umsatz für Ihren Standort vor Ort und Ihre digitalen Aktivitäten erzeugen. 

Erstmals präsentierte ich auf der Veranstaltung auch meine Neuheit: „HUBERs Leerstandsfüller!“.
Mein Lösungsmodel um in Ihrem Umfeld neue Raumerlebnisse an der Schnittstelle von real & digital zu schaffen, um Sie mit Ihren KundInnen erlebnisreich zu verbinden.

Schlussfolgerung
Im digitalen Zeitalter muss sich der Städtebau und die dazugehörigen Strategien ändern, um Leerstände und den soziokulturellen Niedergang zu verhindernDie Verbindung von mehr Erlebnissen pro Quadratmeter und mehr Erlebnis pro Digital, wird das zentrale Thema für Ihren Erfolg sein. Ihre KundInnen wollen mit einzigartigen Erfolgskonzepten überrascht werden, und deshalb verbinde ich mit Hilfe von Architektur und Gestaltung reale & digitale Raumerlebnisse.

Video mit Livebericht:
Erleben Sie nochmals in einer kurzen Rückschau die positiven Emotionen und die Aufbruchstimmung die hier in Österreich gerade die Gemeinden und Städte erfasst. Für mehr Einblicke hier klicken, bitte 

Weitere Fotos vom Event:

Fotos © hubergestaltung.at | Titelfoto © Daniel Brüll, NÖ.Regional.GMBH